Judith Albert

Von der Skulptur und der Zeichnung herkommend untersucht Judith Albert (*1969) in ihren Fotoarbeiten, Videos und Videoperformances die Grenzbereiche visueller und physischer Erfahrungen. Die Videos beziehen ihre Spannung aus der Langsamkeit des Beobachtens. Die Realität verdichtet sich zu einem poetischen Stimmungsbild, das labile Schwebezustände und elementare Räume in über- oder unterirdischen Zonen auslotet. Judith Albert wird in ihren Werken selbst zur Protagonistin vor einer fix installierten Kamera. Eine spröde, verknappte Sprache und die Schönheit natürlicher Formen und Farben stehen in ihren Arbeiten in einer Beziehung zur Künstlerin.

www.judithalbert.ch